Generalversammlung der Jugendfeuerwehr

Um kurz nach 17:30 Uhr eröffnete Jugendfeuerwehrwartin Hanna Voges die Versammlung. Sie begrüßte recht herzlich den Ortsbrandmeister Jörg Brandes, die Jugendfeuerwehrwartin der Samtgemeinde Papenteich Vanessa Hagelberg, sowie Vertreter des Ortskommandos. In ihrem Jahresbericht zählte Voges die zahlreichen Übungsdienste und Aktivitäten bei vielen Veranstaltungen auf, mit denen alle sehr zufrieden waren. Highlight im Jahr 2018 war das Zeltlager in Wietzendorf, sowie die Teilnahme an der Leistungsspange und Jugendflamme, wo alle Teilnehmer erfolgreich waren. Aber auch der Spaß und das Kameradschaftliche durften im letzten Jahr nicht zu kurz kommen. So trugen der Besuch des Badelandes in Wolfsburg, ein Spieleabend im Gerätehaus, der Laternenumzug des Kindergartens, sowie der gemeinsame Gruppenabschluss bei Currywurst und Chicken Nuggets zur Stärkung des Teamgeistes bei. Insgesamt wurden 32 Jugenddienste durchgeführt, bei denen 70 Stunden investiert worden sind. Zudem wurden 92 Stunden durch Jugendwarte und Betreuer für die Vor- und Nachbereitung der Dienste, sowie für Besuche von Veranstaltungen geleistet. In diesem Jahr stand der Posten des Schriftführers zur Wahl. Nach einem Augenblick der Stille, haben sich Celine und Carmen Trajkovic bereit erklärt, zukünftig die wichtigen Aufgaben des Schriftführers zu übernehmen. Vielen Dank für das Engagement!

Zum 31.12.18 bestand die Jugendfeuerwehr Rethen aus 14 Jugendlichen, mit vier Mädchen und zehn Jungen im Alter zwischen 10 und 17 Jahren. Zuletzt bedankte sich Voges bei ihrem Betreuerteam für die geleistete Arbeit und übergab das Wort an die Gäste. Ortsbrandmeister Brandes war sichtlich stolz auf den Zusammenhalt in der Jugendfeuerwehr und freute sich mitzuteilen, dass die Ortsfeuerwehr Rethen 100€ pro Jugendlichen fürs Zeltlager 2019 bezuschussen wird. Brandes bedankte sich zudem bei allen Jugendlichen für die Motivation beim Üben und den Spaß an der Jugendfeuerwehr. Samtgemeindejugendfeuerwehrwartin Hagelberg bedankte sich für die Einladung, war beeindruckt von der Höhe des Zuschusses und freute sich über die Aktivitäten, sowie über die kontinuierliche Teilnahme an allen Veranstaltungen der Jugendfeuerwehr. Abschließend gab Voges einen Ausblick auf die bevorstehenden Veranstaltungen im Jahr 2019 und wünschte der Veranstaltung bei Bockwürsten und Kaltgetränken noch einen guten Verlauf.

    Teilen

    Über den Autor

    Internetbeauftragter der FFW-Rethen

    Stellv. Jugendwart

    Tobias B. Administrator

    Kommentare